Kultur in der Krise

abseits 2021-2 im Straßenverkauf

Am Gründonnerstag, den 1. April erschien die April/Mai-Ausgabe der Osnabrücker Straßenzeitung abseits. In der Titelstory wird Jakob J. Lübke vorgestellt: Osnabrücks erster Nachtbürgermeister spricht über die Vermittlung zwischen Osnabrücks Kultur- und Nachtszene auf der einen und den Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung auf der anderen Seite. Besonderes Gewicht wird dabei auf die momentan katastrophale Situation von Betreiber und Beschäftigten im Nachtleben gelegt, die besonders unter den Corona-Maßnahmen leiden müssen.

Im Heft werden außerdem die gemeinsamen Bemühungen der Osnabrücker gewürdigt, keinen Wohnungslosen der bitteren Kälte im vergangenen Winter auszusetzen. Mantas erzählt über seine Suchtprobleme und den Weg in die Wohnungslosigkeit. Und die italienische Leinwandikone Sophia Loren spricht über ihr jüngstes Filmprojekt. Im Vorfeld der kommenden Bundestagswahlen werden Sprecher der kandidierenden Parteien zu ihrer sozialen Einstellung befragt.

Wie immer können Sie die neue abseits-Ausgabe bei den freundlichen Verkäuferinnen und Verkäufern in Stadt und Landkreis Osnabrück erwerben. Selbstverständlich gelten auch weiterhin die Corona-Sonderregeln: Maskenpflicht für die Verkaufspersonen, Mindestabstand und keine persönliche Übergabe von Heft und Bezahlung.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich die Ausgabe zuschicken zu lassen. Ein Download (möglichst gegen Spende) der PDF-Version ist weiterhin hier möglich. Um die abseits-Verkäuferinnen und Verkäufer zu unterstützen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie als Ausgleich für den Download eine Spende an abseits überweisen würden. Wir werden das Geld in Form einer "Ausfallentschädigung" direkt an die Verkäufer weiter geben.

Soziale Dienste SKM gGmbH
Sparkasse Osnabrück
IBAN: DE63 2655 0105 1551 9876 11
Stichwort: abseits-Verkäufer