Header Foerderkreis

 

Förderkreis Wohnungslosenhilfe in Osnabrück

Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Freunde  der Wohnungslosenhilfe haben sich vor inzwischen mehr als zwanzig Jahren zum Förderkreis Wohnungslosenhilfe in Osnabrück zusammengeschlossen, um die Arbeit mit wohnungslosen Menschen in Osnabrück zu unterstützen. Sie fördern damit die Arbeit sowohl praktisch, ideell als auch finanziell.

Ziel des Förderkreises ist es, zusätzliche Arbeitsplätze für langzeitarbeitslose Menschen zu schaffen, mit denen diese wiederum anderen Menschen in Not helfen können, z.B. in der Tageswohnung für wohnungslose Menschen. Darüber hinaus gibt der Förderkreis gezielte finanzielle Unterstützung an folgende Projekte der Wohnungslosenhilfe:

Die Tageswohnung für wohnungslose Menschen

In der Tageswohnung treffen sich Menschen, die auf der Straße oder in unzureichenden Wohnverhältnissen leben. Sie haben hier in einem alkohol- und drogenfreien Raum soziale Kontakte, werden versorgt, haben die Möglichkeit zur Körper- und Wäschepflege und erhalten fachliche Beratung und persönliche Unterstützung.

Die Übernachtungsstelle

Über den dafür eingerichteten Übernachtungsfonds wird es wohnungslosen Menschen, die sonst keine Hilfe erhalten, ermöglicht, vor allem im Winter, eine kurzfristige Unterkunft zu finden.

Die Osnabrücker Straßenzeitung abseits

Die Straßenzeitung bietet wohnungslosen Menschen und Menschen mit geringem Einkommen bei der Erstellung und dem Verkauf der Zeitung eine sinnvolle Tagesstrukturierung und eine Erwerbsmöglichkeit zur Verbesserung der finanziellen Situation.

Darüber hinaus werden besondere Projekte der Soziale Dienste SKM gGmbH zur gesellschaftlichen Integration wohnungsloser Menschen unterstützt.

Mitglieder des Förderkreises können diejenigen werden, die sich bereit erklären, ehrenamtlich bei verschiedenen Aktivitäten des Förderkreises  zur Beschaffung der notwendigen Geldmittel wie zum Beispiel bei den regelmäßig stattfindenden Bücherbasaren, der Kulturnacht oder ähnlichen Veranstaltungen, mitzuarbeiten. Weiterhin ist es möglich, den Förderkreis durch einmalige oder regelmäßige Spenden finanziell zu  unterstützen. Für die Spenden werden am Ende des Jahres Spendenbescheinigungen ausgestellt.

Kontakt

Thomas Kater: 0541 33035-25, t.kater[at]soziale-dienste-skm.de