Pizzaschieben

Zweite Runde „Pizza schieben“

Oh wie verführerisch…

Der mittägliche Pizza-Lieferservice für die Besucher Tageswohnung für wohnungslose Menschen ging am 29. Dezember bereits in die zweite Runde. Im vergangenen Herbst hatten Sascha Bäune und Jan Schädel vom Pizzastübchen in der Martinistraße die Idee, ihre Kunden mittels der Aktion „Pizza schieben“ um eine Zuzahlung von vier Euro zu bitten, welche bei ausreichender Kassenfüllung in Pizza für eine soziale Einrichtung umgesetzt würde.

Header Spende Pott 2015

4.500 Sterntaler für die Tageswohnung

Neuer Spendenrekord aus der Apotheke

Im letzten Jahr haben die Kunden der Stern- und der Mönkemarkt-Apotheke wieder fleißig Treuepunkte, die Sterntaler, für die Osnabrücker Straßenzeitung Abseits!? und die Tageswohnung für wohnungslose Menschen gespendet: 4.500 Euro sind bei der Aktion zusammengekommen.

Mittagessen für die TaWo aus Büren

EDEKAssler mit Sauerkraut

Ein komplettes Mittagsmenue wurde kürzlich der TaWo-Küche von Mentort Krasniqi, Geschäftsführer von Edeka-Neukauf in Büren zur Verfügung gestellt. Auf Vermittlung unseress langjährigen Abseits!?-Verkäufers Werner Peters hat der Herr Krasniqi wieder tief in seine Vorratskiste gegriffen, um den TaWo-Besuchern eine leckere Mahlzeit zu spendieren.

Jubiläumslauf mit Rekordwerten

10. Osnabrücker Charity-Lauf

Sportliche Erfolge im klassischen Sinn wie Bestzeiten o.ä. hat der Charitylauf traditionell nicht zu vermelden. Geht es doch allein um den gemeinsamen Laufspaß und die gute Sache. Die zu vermeldenden Rekordzahlen beziehen sich daher auch genau darauf. Mit 450 Teilnehmern wurde das angepeilte Rekordteilnehmerzahl von 400 weit übertroffen. Und auch der Erlös von 4.660 Euro aus Start- und Sponsorengeldern ist durchaus bemerkenswert.

Header Frisör

Zwei Frisörinnen in der TaWo

Mit Fön und Schere

Anfang Mai haben Barbara Kleinerüschkamp und ihre Kollegin Christine Bartsch ihren mobilen Friseursalon bereits zum zweiten Mal für einen Tag in der Tageswohnung aufgeschlagen. Bei Kaffe und Kuchen wurden mehre Dutzend Besucher hairstylistisch beraten und verschönert. Und für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt.