Weihnachtsmarken_AZ_2015

Klingt wunderbar

Weihnachtsmarke 2015 „Stille Nacht“

Es begab sich aber zu der Zeit im Dezember 1918, dass der damalige Hilfspriester der neu errichteten Pfarrei St. Nicola in Oberndorf, Josef Mohr, den Organisten Franz Gruber bat, ein von ihm verfasstes Gedicht für zwei Solostimmen, Chor und Gitarrenbegleitung – die Orgel war defekt – zu vertonen. Das Lied namens „Stille Nacht“ feierte daraufhin im Rahmen der Christmette am 24. Dezember seine Premiere.

Und sie bewegt sich doch!

Kirchenkabarett in der FaBi

Am 5. Februar um 20.00 Uhr gastiert die Iserlohner Kirchenkabarettistin Ulrike Böhmer im Rahmen des alljährlichen Kirchenkabaretts in der katholischen Familienbildungsstätte, um gleichermaßen Lachmuskeln und Gehirnzellen der Besucher zu stimulieren.

Gemeinsam gegen Kälte

Beckmann spielt Cello im Februar

Im kommenden Februar wird Thomas Beckmann im Rahmen seiner diesjährigen Benefiztournee Werke von Vivaldi, Debussy, Tschaikowsky und anderen in Osnabrück zum Besten geben. Das Konzert findet um 17.000 Uhr in der Kleinen Kirche, Große Domsfreiheit statt.